Wie bereits in meinem Newsletter und im Interview bei Finanzblog News angekündigt, möchte ich dir als Leser mehr Transparenz bieten. Aus diesem Grund werde ich jeden zweiten Monat einen Finanzbericht veröffentlichen, welcher dir einen Einblick in meine Finanzen bietet. Ich habe mich dafür entschieden, mit keinen konkreten Zahlen, sondern prozentualen Angaben zu arbeiten.

Die letzten beiden Monate waren sehr spannend. Ende Juli habe ich geheiratet und hatte eine wahnsinnig tolle Hochzeitsfeier bei strahlendem Sonnenschein. Ich und Frau Finanznarr haben uns die Hochzeit ordentlich was kosten lassen und die zugehörigen Rechnungen haben nicht lange auf sich warten lassen.

Zusätzlich kommt hinzu, dass ich im Oktober Nachwuchs erwarte und damit standen weitere Ausgaben in Form der Kinderzimmereinrichtung und dem Kauf der Erstausstattung an. Obwohl verschiedene Dinge gebraucht von Freunden abgekauft werden konnten, waren dennoch einige Neuanschaffungen nötig. Wer Kinder hat, der weiß, dass das schnell ordentlich ins Geld gehen kann.

Gesamtvermögen

Wegen den genannten zusätzlichen Ausgaben bin ich mehr als überrascht, dass die Veränderung meines Gesamtvermögens in den letzten beiden Monaten unterm Strich ein positives Ergebnis aufzeigt.

Veränderung Gesamtvermögen (Juli): +2,09%
Veränderung Gesamtvermögen (August): +0,54%

Gesamtvermögen Juli August 2017

Aufteilung Gesamtvermögen nach Anlageklasse

Sparquote

Mein Ziel ist eine monatliche Sparquote von mindestens 40%. Beide Monate habe ich dieses Ziel deutlich übertroffen und bin damit mehr als zufrieden.

Sparquote (Juli): 62%
Sparquote (August): 55%

Tagesgeld/Cash

Neben meinem monatlichen Dauerauftrag, der pauschal einen fixen Betrag auf mein Tagesgeldkonto überführt, gab es hier keine nennenswerten Veränderungen.

Einzelaktien

Für Einzelwerte laufen insgesamt vier monatliche Sparpläne mit den folgenden Werten:

  • Berkshire Hathaway
  • Facebook
  • Amazon
  • Google

Ansonsten gab es im Bereich Einzelaktien keine Veränderungen.

Anzahl Einzelaktien (Stand Ende August): 15
Prozentualer Anteil am Gesamtvermögen: 83%

ETFs

Bei meinem ETF-Portfolio sieht es ähnlich aus wie bei den Einzelwerten. Es laufen verschiedene ETF-Sparpläne, welche automatisch einen fixen Betrag in diverse ETFs investieren. In den letzten beiden Monaten gab es hier keine Änderungen. Details zu meinem ETF-Portfolio stelle ich dir demnächst in einem eigenen Blogartikel vor.

Anzahl ETFs (Stand Ende August): 7
Prozentualer Anteil am Gesamtvermögen: 8%

P2P-Kredite

Innerhalb meines P2P-Portfolios habe ich die letzten beiden Monate ordentlich investiert. Der Umfang meines gesamten P2P-Portfolios hat sich hierbei im Juli und August pro Monat um ca. 25% erhöht. Die größten Investitionen habe ich bei den Plattformen Estateguru, Mintos und Robocash getätigt. Warum genau bei diesen drei Plattformen? Dazu will ich in den folgenden Zeilen etwas näher eingehen:

Estateguru

Mir persönlich sagt das Konzept mit besicherten Immobilienkrediten einfach zu. Angeboten werden attraktive Zinssätze für 12-60 Monate zwischen 10 und 13 Prozent, Kredite, die mit einer Immobilie abgesichert sind und es besteht die Möglichkeit, mein Portfolio um Immobilieninvestments zu erweitern. Aus diesen Gründen habe ich bei Estateguru die höchsten Neuinvestitionen im Bereich P2P-Kredite getätigt.

Du willst auch bei Estateguru investieren? Über den Link bei Estateguru anmelden * erhältst du in den ersten drei Monaten auf deine Investments einen zusätzlichen Bonus in Höhe von 0,5%.

Mintos

Für mich ist und bleibt Mintos die beste P2P-Plattform. Es gibt regelmäßig neue Kooperationen mit zusätzlichen Kreditanbahnern, das Geld liegt nicht ungenutzt auf meinem Investorenkonto rum und die Auto-Invest-Funktion tut das was sie soll. Da fühlt sich mein Anlegerherz einfach wohl. Von daher habe ich auch bei Mintos weiteres Geld investiert und mein Portfolio ausgebaut.

Überzeuge dich selbst und investiere bei Mintos. Die Anmeldung über den Link bei Mintos anmelden * sichert dir auf deine durchschnittlichen Investments der ersten drei Monate zusätzlich einen Bonus in Höhe von 1%.

Robocash

Die P2P-Plattform ist zwar noch verhältnismäßig jung, besitzt allerdings die ultimative Auto-Invest-Funktion. Sobald neues Geld auf meinem Investorenkonto verfügbar ist, sei es durch Zins- oder Rückzahlungen, wird innerhalb von ein paar Minuten das freie Kapitel umgehend in neue Kredite investiert. Effektiver geht es nicht. Da können sich andere Plattformen wirklich eine Scheibe abschneiden. Bei attraktiven Zinssätzen ich Höhe von 14% fiel meine Entscheidung nicht schwer, bei welcher dritten Plattform ich weitere Investitionen tätigen werde. Somit gab es auch bei Robocash zusätzliche Einzahlungen.

Du willst dein Portfolio auch erweitern und bei Robocash investieren? Melde dich gleich an: bei Robocash anmelden *

Weitere Plattformen, bei denen ich investiert habe:

Im Rahmen meines neuen „P2P Update“, das ab nächsten Sonntag erscheint, gehe ich detailliert auf jede einzelne Plattform und die zugehörigen Renditen ein.

Anzahl Plattformen, in die ich investiert bin: 7
Prozentualer Anteil am Gesamtvermögen: 2%

P2P-Kredite Juli August 2017

P2P-Investitionen nach Plattform (Stand Ende August)

 

Wie hat dir der Finanzbericht gefallen? Hinterlasse mir deine Meinung als Kommentar.

Passend zum Ausbau meines P2P-Portfolios möchte ich dir das Buch Investieren in P2P-Kredite * empfehlen